Mo9Mär2015

Über 30 begeisterte Teilnehmerinnen haben sich am Sonntag, den 08.März an unserem Ladies Day Frauentag2im Sportzentrum der tg beteiligt.

Zunächst hatten unsere Übungsleiter Nicole, Nathalie und Monika zu einem 80iger Jahre Aerobic-& Trendsport Special eingeladen, zu dem viele Teilnehmerinnen im passenden 80iger Outfit erschienen.

Anschließend gab es einen leckeren und selbstverständlich gesunden Fitness-Brunch im together.

Die Teilnehmerinnen wünschten sich einhellig eine Wiederholung, gerne auch mal mit Männern.

Weiterlesen

Kinder lieben Karneval, auch bei uns ein klarer Fall,Karneval2
da gibt es Süßes wenn man schreit, bei uns nur zur fünften Jahreszeit!

Egal, ob Prinzessin, Fee, Cowboy oder Pirat,
unsere Sportkitakids sind an Fassenacht voll in Fahrt!
tata..

Das war es dann aber auch mit den heutigen Reimkünsten des Autors dieser Zeilen. Mit der Karriere als Büttenredner wird es vorerst wohl nichts. Stattdessen beschäftigt er sich lieber mit den Kostümtrends der diesjährigen Rosenmontagsparty unseres Sportkindergartens. Prinzessin scheint immer zu gehen, aber auch da gibt es eine Favoritin. Eisprinzessin Elsa, aus dem Disneyfilm "Die Eiskönigin", lag in der Gunst unserer kleinen Kitadamen klar vorne.

Weiterlesen

Mi10Dez2014

Nein, um gleich jeden Verdacht von Tierquälerei von uns zu weisen, unser Sportkita-Team hat natürlich keine australischen Baumkuchen1Beuteltiere zum Kuchen backen abgerichtet. Bei unseren Kängurus handelt es sich selbstverständlich um eine unserer Kindergartengruppen. Hier mußten auch nicht ansatzweise Abrichtungsversuche unternommen werden, als es hieß wir machen einen Ausflug zum Kuchen backen ins Rüsselsheimer Cafe Hummel. Dementsprechend hervorragend war auch die Laune, als die Gruppe im traditionsreichen Cafe in der August-Bebel-Str eintraf und dort vom Chef persönlich in Empfang genommen wurde.

In der Backstube ging es dann gemeinsam ans Werk. Zunächst wurde der Baumkuchenteig gerührt, geknetet und schließlich ganz klassisch schichtweise gebacken. Spätestens beim Biss in die ersten Baumkuchenstücke wurde den Kindern auch klar, woher der Kuchen seinen Namen hatte - nicht etwa weil der selbst gebackene Kuchen hart war wie ein Stamm, sondern von den Ringen im Kuchen, die den Baumringen zum verwechseln ähnlich sehen, aber deutlich besser schmecken.

Und mit dem Ende des Besuches schafft auch der Autor dieser Zeilen(der leider nix abbekommen hat!) wieder die Kurve zu den anfänglich erwähnten australischen Beuteltieren. Den unsere Känguruhs wurden zum Abschluss reich beschenkt und durften sich ihre Taschen und Beutel mit leckerem Baumkuchen vollpacken.

Herzlichen Dank an das gesamte Team vom Cafe Hummel!

Di9Dez2014

Am Sonntag, den 7. Dezember hatte die tg ihre Jubilare zum Sektempfang aufs Vereinsgelände geladen.Jub14

42 von 91 Jubilaren, von 25- bis zu 72 Jahren tg-Zugehörigkeit waren der Einladung zur diesjährigen Jubilarehrung am 2.Advent ins Sportzentrum gefolgt.

Neben einer Urkunde und der tg Vereinsnadel mit Jubiläumszahl erhielten alle Jubilare im Rahmen der knapp 2 stündigen Veranstaltungen eine Flasche Sekt, sowie Blumen und vom Datum fast passend, einen Schokonikolaus.

Mit über 200 Teilnehmern konnte der diesjährige Laternenumzug unseres Sportkindergartens am Abend des 11.November einen neuen Teilnahmerekord verzeichnen. So viele Personen hatten sich an dem Umzug, der seit 2007 vom Sportkindergarten, anfangs im Wechsel mit der Turnabteilung, durchgeführt wird, noch nie beteiligt.
 
Damit alle Teilnehmer schöne Laternen hatten, wurde in den Wochen zuvor in den verschiedenen Kindergartengruppen fleißig gebastelt.
 
Und um auch die Allerkleinsten mit einer St.Martin gerechten Beleuchtung auszustatten, hatte das Erzieherteam zuvor die Eltern zum gemeinsamen Bastelabend eingeladen. Der Trend ging dabei vor allem in Richtung Tierlaternen. So fanden sich am Abend vor dem Sportkindergarten eine Vielzahl leuchtender Eulen, Ponys, Einhörner, Katzen und Hunde ein, die gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Verwandten singend zum benachbarten Martin-Niemöller-Seniorenheim zogen. Gemeinsam mit den dortigen Bewohnern wurden, die in den Wochen zuvor einstudierten Martinslieder gesungen, wofür sich die Seniorenheimbewohner mit einer großen Menge Weckmännern bedankten. Dort wo die Weckmänner nicht ausreichten, wurde selbstverständlich ganz nach der St. Martin-Tradition geteilt.
 
Anschließend ging es weiter auf das Vereinsgelände, wo sich alle Beteiligten bei Würstchen und heißen Getränken rund um ein großes Lagerfeuer stärkten und aufwärmten.
 
 

Unsere Partner und Sponsoren

Rüsselsheimer Volksbank

Hier könnte ihr Logo oder Ihre Werbung stehen...

Infos unter 06142/6 29 93

OPEL - Wir leben Autos