Di16Jul2013

Wandern - Unterwegs am Mainufer

veröffentlicht in der Rubrik: Neuigkeiten

Die extreme Sommerhitze war zum Glück vorbei, Wandern Mainuferals sich bei idealem Wanderwetter 14 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde am Sonntag den 23. Juni zu ihrer Monatswanderung am Rüsselsheimer Leinreiter trafen. Pünktlich um 10.00 Uhr ging es los um über den Main–Hochwasserdamm und den kleinen Park mit dem Opel Mausoleum auf das nördliche Opelgelände zu stoßen. Hier zwang uns das noch fehlende Teilstück des geplanten Main – Fernwanderweges auf die Mainzerstraße auszuweichen, um dann in der bereits zu Bischofsheim gehörigen Gemarkung „Im unteren Pfaffenstück" wieder den Main–Hochwasserdamm zu erreichen. Hier konnten sich unsere Wanderer an den in voller Pracht stehenden Feldblumenwiesen und den im Sommerwind wogenden Getreidefeldern ergötzen.
Über die Bischofsheimer Dr. Hans Böckler Siedlung ging es weiter zur großen Kostheimer Mainschleuse ehe wir nach 2 ½ Stunden Wanderzeit unser Ziel das Bürgerhaus in Gustavsburg erreichten. Hier wurde eine zweistündige Pause eingelegt um schließlich gegen 15.00 Uhr mit dem Zug wieder nach Rüsselsheim zurückzukehren.

von Heinz Sünner

Di9Jul2013

...ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Sommerfest ClowninDer Autor schwört an dieser Stelle, dass alle Ponys das tg Vereinsgelände wieder gesund und vollständig verlassen haben.

Doch der Reihe nach. Rechtzeitig zum Sommerfest bekannte sich auch Petrus als Fan unseres Sportkindergartens. Hatte es an den Vortagen noch heftig geregnet, grüßte der Samstag mit Sonnenschein. Während in der benachbarten Tanzsport- und Gymnastikhalle die Delegierten bei der Jahreshauptversammlung unserer tg ins Schwitzen kamen, genossen die vielen kleinen und großen Gäste im Außengelände der Sportkita den erfreulichen Wetterumschwung. Unter dem Motto "Jahrmarkt" hatte das Sportkita-Team verschiedenste Attraktionen aufgebaut. Neben Torwandschiessen, Dosenwerfen, Seifenblasen, Luftballons, Waffelstand begeisterten Ponyreiten, eine Wahrsagerin, Entenangeln und der Auftritt der Clownin Spirella die zahlreichen Gäste. Man möge es dem Autor verzeihen, wenn aufgrund des riesigen Angebotes die Aufzählung der Jahrmarkt-Attraktionen hier unvollständig ist, bzw. er sie wegen des Besucherandrangs gar nicht zu Gesicht bekam. Er erinnert sich aber noch an einen gut besuchten Grillstand an dem er sich im Anschluß an die Delegiertenversammlung die letzte Bratwurst sicherte und schmecken ließ.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter/innen und sonstigen Mitwirkenden, wie Clownin und die Ponys, die erneut ein tolles Sommerfest auf die Beine gestellt haben. Ebenso Danke an die fleißigen Eltern die am Auf- oder Abbau oder sonstwie beteiligt waren und natürlich an die Wurstgriller, für das reservieren der letzten Wurst...

 

Weiterlesen

Mo10Jun2013

Am Freitag, den 24.Mai 2013 begrüßten unsere beiden Sportlehrerinnen Tina Wolter und Miriam Wieschalla ganz SportkitaelternabendMai13 1herzlich die 13 Teilnehmer zum Sportelternabend unseres Sport- und Bewegungskindergarten.

In einer 2 1/2 stündigen Präsentation in Theorie und Praxis begeisterten Tina und Miriam die Eltern mit einem tollen und abwechslungsreichen Programm.

Schon zu Beginn in der Vorstellungsrunde wurde viel gelacht und bekannte Gesichter aus früheren Schulzeiten entdeckt und wahrgenommen.

Vorstellen hin und her, werfen, fangen ist nicht schwer. Wer den Ball hat, hat das Wort, und stellt sich vor, hier vor Ort.

Nicht nur den Namen sollten die Eltern nennen, sondern auch ein Wort zu Bewegung erkennen.

Lustig ging es weiter im Programm, denn unsere Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt und mussten sich in 20min. intensiv mit dem Thema „Bewegung“ beschäftigen bzw. auseinandersetzen.

Weiterlesen

Di2Apr2013

Anlässlich der hessenweiten Aktionswochen Sport empfing unsere Turngemeinde am Donnerstag, Besuch Minister1den 28.März den hessischen Sozialminister Stefan Grüttner, begleitet vom Referatsleiter für Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport im Innenministerium, Lothar Räcke, sowie der Landtagsabgeordneten Sabine Bächle-Schulz, auf dem heimischen Vereinsgelände. Minister Grüttner lobte die vielfältige Vereinsarbeit, das ehren- und hauptamtliche Engagement und überzeugte sich vom Können unserer Rope Skipper.

Auch unserem Fitnessstudio "together" wurde ein Besuch abgestattet, wo Minister Grüttner auch selbst seine sportlichen Qualitäten präsentierte.

Unser Vorstand nahm den Besuch zum Anlass, nochmals auf die Unterstützung des Landes beim Umbau der Tennishalle hinzuweisen, ließ anlässlich des Besuchsthemas Ehrenamt aber auch nicht unerwähnt, wie schwierig es in vielen Bereichen des Vereins geworden sei, noch ehrenamtliche Unterstützung zu bekommen.

Eingerahmt zwischen zwei fröhlichen Vereinsveranstaltungen der Abteilungen Tanzen und Turnen fand am vergangenen Sonntag, den 25.11.2012 fand die Totenehrung der Turngemeinde 1862 e.V. Rüsselsheim statt.

Etwa 40 Gäste waren am Sonntag morgen an den Gedenkstein vor der Tanzsport- und Gymnastikhalle gekommen um den Totenehrungverstorbenen Mitgliedern aus 150 Jahren Turngemeinde zu gedenken.
Mit ruhigen Klängen durch die Musiker Albrecht Schmidt am Klavier und Tilman Jerrentrup am Cello wurde die Ehrung eingeleitet. Nach der Kranzniederlegung durch die Vereinsvorstände Friedel Richter und Martin Skalsky fand Gesamtvorstandsmitglied Hans-Jörg Schneider besinnliche Worte.
Mit einem Zitat des Philosophen Immanuel Kant leitete der langjährige Abteilungsleiter der tg-Tanzsportabteilung die Gedenkrede ein, „Tot ist nur, wer vergessen wird". Die Erinnerung an alle wach zu halten, die den Verein in 150 Jahren zu dem gemacht haben, was er heute ist und Danke zu sagen was diese Personen für den Verein seit 1862 für den Verein getan haben, sei ausgesprochen wichtig. Stellvertretend erinnerte Schneider dabei an den kürzlich verstorbenen Handballer Heinrich Schmidt, der der Turngemeinde 75 Jahre bis zu seinem Tod die Treue hielt und nach dem Krieg wesentlich zum Wiederaufbau dieser Abteilung beitrug.
Wiederum mit einem Zitat, diesmal von Albert Schweitzer "Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen" schloss Hans-Jörg Schneider seine kurzweilige Rede, ehe die Gäste noch mal den Klängen des Duos Schmidt und Jerrentrup lauschten.
Mit einem kleinen Umtrunk endete schließlich die Totenehrung und damit was einem Sportverein und Sportlern normalerweise unheimlich schwer fällt: „Einen Moment Inne zu halten".

Unsere Partner und Sponsoren

Rüsselsheimer Volksbank

INTERFIT - Fitness next door

OPEL - Wir leben Autos