Sportkooperation SC Opel 06 e.V.

Startseite-Sport-Koope­ra­tio­nen-Fuß­ball – SC OPEL 06 e.V.

Seit dem 01. Janu­ar 2014 bie­ten wir Ihnen die Mög­lich­keit, neben unse­ren zahl­rei­chen Sport­ar­ten auch Fuß­ball aus­zu­üben. Unser Ver­ein hat eine Sport­ko­ope­ra­ti­on mit dem SC Opel abge­schlos­sen. Dadurch kön­nen alle Mit­glie­der der TG die Ange­bo­te des SC Opel in Anspruch neh­men. Die­se Ver­ein­ba­rung gilt kos­ten­los, also ohne irgend­wel­che Mehr­kos­ten, für fol­gen­de Fuß­ball­an­ge­bo­te des SC Opel:

  • Män­ner
  • Frau­en und U12 bis U17 Mäd­chen
  • Alte Her­ren
  • Jugend (A- bis F-Junio­ren ent­spre­chend der Alters­vor­ga­be des Hes­si­schen Fuß­ball­ver­ban­des sowie Ball­spiel­grup­pe für Mäd­chen und Jun­gen ab 4 Jah­ren)
  • Schieds­rich­ter

 

Wie funk­tio­niert das Gan­ze prak­tisch?

  1. Infor­mie­ren Sie sich, wann es wel­che Ange­bo­te beim SC Opel kon­kret gibt. Die Info und Ansprech­part­ner fin­den Sie auf www​.sco​pel​.de.
  2. Das aus­ge­wähl­te Ange­bot aus­pro­bie­ren und schau­en, ob es gefällt. Die ers­ten zwei Wochen kön­nen in jedem Fall ohne zusätz­li­chen Auf­wand mit­ge­macht wer­den (Schnup­per­trai­ning).
  3. Wer dau­er­haft an einem Ange­bot des SC Opel teil­neh­men möch­te, mel­det dies unse­rer Geschäfts­stel­le (per­sön­lich, Mail, oder Fax). Anzu­ge­ben sind der Name des Mit­glieds und das gewünsch­te Ange­bot beim SC (mög­lichst kon­kret Mann­schaft, Trai­nings­zeit, Name des Übungs­lei­ters).
  4. Der SC Opel wird durch uns infor­miert. Sie wer­den dann als bei­trags­frei­es SC Opel-Mit­glied geführt, sind auto­ma­tisch wäh­rend der Sport­stun­den ver­si­chert und kön­nen ggf. auch in vol­lem Umfang am Spiel­be­trieb teil­neh­men (Liga-Betrieb).

 

Fami­li­en­mit­glied­schaft lohnt

Durch die Sport­ko­ope­ra­ti­on mit dem SC Opel ist es durch­aus loh­nend, wenn zum Bei­spiel auch der Papa von einem Kind nun als Fami­lie der TG bei­tritt, um die Ange­bo­te des SC Opel kos­ten­frei nut­zen zu kön­nen.

SC Opel-Mit­glie­der bei uns

Die Sport­ko­ope­ra­ti­on mit dem SC Opel gilt natür­lich auch umge­kehrt. Wenn Sie also jemand Neu­es auf unse­rem Ver­eins­ge­län­de trai­nie­ren und spie­len sehen, könn­te es ein SC Opel-Mit­glied sein, das unse­re Ange­bo­te wahr­nimmt.

Dop­pel­mit­glied­schaft

Für Sport­ler, die sowohl bei der TG wie auch dem SC Opel Mit­glied sind, ändert sich durch die Koope­ra­ti­on zunächst nichts. In den Nut­zen der Ver­ein­ba­rung kommt nur, wer kein SC Opel-Mit­glied ist oder des­sen Mit­glied­schaft beim SC Opel län­ger als ein Jahr zurück­liegt.

X
X