Sport­kin­der­gar­ten – ein­fach erfri­schend!

Startseite-Sportkita-Sport­kin­der­gar­ten – ein­fach erfri­schend!

Sport­kin­der­gar­ten – ein­fach erfri­schend!

7. August 2018|Kategorien: Sportkita|Tags: , |

An einem war­men Som­mer­tag im Juli ging es los ….

Die blaue Grup­pe der Sport Kita 2 mach­te einen Aus­flug nach König­stät­ten zu einer Fami­lie aus der Grup­pe.

Gegen 9 Uhr ging es für die klei­nen Zwer­ge mit Bol­ler­wa­gen, Bade­sa­chen und guter Lau­ne in Rich­tung Bus­hal­te­stel­le. Die Bus­fahrt war schon sehr span­nend, die Kin­der fin­gen im Bus an zu sin­gen, denn sie hat­ten vor kur­zem ein neu­es Lied gelernt wel­ches von einem Bus han­del­te. Da muss­te natür­lich gleich los geträl­lert wer­den, um die Fahrt zum Ziel zu verkürzen.“Die Räder vom Bus, die roll’n dahin … usw.”.

In König­stät­ten ange­kom­men, mach­ten wir uns noch ca. 5 Minu­ten zu Fuß auf den Weg zu Fami­lie Höhl.

Wir wur­den sehr herz­lich emp­fan­gen, vie­le Kin­der und auch Erwach­se­ne trau­ten ihren Augen nicht als das Gar­ten­tör­chen auf­ging ….

Zu sehen war ein wah­res Para­dies für Klein und Groß, ein gro­ßer Swim­ming­pool, ein Klet­ter­turm, Plantsch­be­cken, Schild­krö­ten, einen Hund namens „Emma“ und ein lie­be­vol­les Zelt, unter dem ein schö­nes Pick­nick und Mit­tag­essen statt­fin­den soll­te, all das fan­den wir vor.

Es dau­er­te kei­ne 10 Minu­ten, alle Kin­der wur­den in Schwimm­win­deln und Schwimm­flü­gel gesteckt und dann ging der Spaß auch schon los. Aber Bil­der ver­ra­ten mehr also Wor­te nur beschrei­ben könn­ten, des­halb seht selbst, was für einen tol­len Tag wir bei Fami­lie Höhl ver­brin­gen durf­ten.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön für die­se Ein­la­dung, wir haben uns rund­um wohl­ge­fühlt und hat­ten einen wun­der­schö­nen Tag bei Euch…

Bedan­ken möch­ten wir uns auch bei allen Eltern, die uns immer wie­der unter­stüt­zen, sol­che Aus­flü­ge über­haupt wahr wer­den zu las­sen- DANKE!!!!

Katha, Anni und Jamin

…und auch der Admi­nis­tra­tor ist ange­sichts von Tem­pe­ra­tu­ren jen­seits der 33 Grad in sei­nem Büro nei­disch..

X
X