Tan­zen

Startseite-Sport-Tan­zen

Unse­re Tanz­sport­ab­tei­lung, der TSC Rot-Weiß Rüs­sels­heim ist am 01.03.1972 als “TG-Tanz­kreis” gegrün­det wor­den. Den Grün­dungs­mit­glie­dern ging es damals aus­schließ­lich um Gesel­lig­keit, um Tan­zen als gemein­schaft­li­ches Erleb­nis zum Aus­gleich des All­tags­trotts. An Tan­zen in sei­ner Viel­falt, wie es heu­te in unse­rem Club aus­ge­übt wird, dach­te in der Anfangs­zeit nie­mand.

Im Lau­fe der Zeit und mit sich ent­wi­ckeln­dem tän­ze­ri­schen Kön­nen keim­te bei eini­gen Mit­glie­dern der Wunsch nach tanz­sport­li­cher Außen­dar­stel­lung auf. Ers­te Zei­chen waren die Bil­dung einer klei­nen For­ma­ti­on (sie prä­sen­tier­te Stan­dard- und Nost­al­gie­tän­ze) und die erst­ma­li­ge Abnah­me des Deut­schen Tanz­sport­ab­zei­chens im Jah­re 1979. Doch blie­ben der Gemein­schafts­geist und gesel­li­ge Ver­an­stal­tun­gen nach wie vor wich­ti­ges Bin­de­glied für die Mit­glie­der der “Tanz­sport­ab­tei­lung”, wie sie inzwi­schen hieß. Auch in der Öffent­lich­keit wur­den die TG-Tän­zer nun bekannt, ins­be­son­de­re durch Orga­ni­sa­ti­on von Tanz­ver­an­stal­tun­gen wie Sil­ves­ter- oder Gala­bäl­len. In den letz­ten Jah­ren haben sich die Tanz­aben­de eta­bliert, monat­lich, jedoch mit Som­mer- und Win­ter­pau­se trifft man sich mit Freun­den und Bekann­ten, egal ob Ver­eins­mit­glie­der oder nicht bei frei­em Ein­tritt, um zusam­men zu sit­zen, sich zu unter­hal­ten und gemein­sam das Tanz­bein zu schwin­gen.

Anfang der acht­zi­ger Jah­re war der Mit­glie­der­stand von ursprüng­lich etwa 25 tanz­be­geis­ter­ten Paa­ren auf 50 Paa­re ange­wach­sen. Qua­li­fi­zier­te Trai­ner und Übungs­lei­ter konn­ten gewon­nen wer­den und so ver­bes­ser­te sich auch stän­dig das tän­ze­ri­sche Niveau. Nach der Auf­nah­me der Tanz­sport­ab­tei­lung in den Deut­schen Tanz­sport­ver­band nah­men erst­mals Tanz­sport­ler der TG erfolg­reich an For­ma­ti­ons- und Ein­zel­tur­nie­ren in den Sek­tio­nen Stan­dard und Latein teil. Die Mit­glie­der­zahl stieg wei­ter an und neben den bei­den exis­tie­ren­den Grup­pen Brei­ten­sport (Gesell­schafts­tanz) und Tur­nier­tanz eta­blier­ten sich neue Tanz­be­rei­che getreu dem Mot­to “Alles, was tanzt, gehört zu uns”.

Die bestehen­de Bal­lett­grup­pe der TG wur­de in unse­ren Tanz­sport­club inte­griert. Neue Ange­bo­te wie Kin­der­tanz, New Vogue, Ori­en­ta­li­scher Tanz, Jazz-Dance und Fla­men­co kamen hin­zu. Einen star­ken Schub erleb­te unser TSC schließ­lich infol­ge des Neu­baus unse­rer Tanz­sport- und Gym­nas­tik­hal­le. Idea­le Trai­nings­be­din­gun­gen lock­ten neue Tanz­in­ter­es­sier­te an, so dass bis heu­te die Zahl von um die 400 Mit­glie­dern regis­triert wer­den kann.

 

Die Hälf­te der Mit­glie­der gehört den Kin­der- und Jugend­grup­pen an. Wir legen beson­de­ren Wert auf die spie­le­risch-tän­ze­ri­sche Aus­bil­dung jun­ger Men­schen. Wich­tig sind dabei rich­ti­ge Kör­per­ba­lan­ce und das krea­ti­ve Erler­nen von Bewe­gun­gen im Rhyth­mus der Musik. Mit einem Pilot­pro­jekt haben wir über­re­gio­nal Ach­tung erregt: über 200 Kin­der aus unse­rem TSC sowie von befreun­de­ten Ver­ei­nen der Umge­bung erwar­ben bei uns erst­mals das Kin­der-Tanz­sport­ab­zei­chen. Der Kin­der­be­reich ist seit dem Enga­ge­ment des Trai­ners Kai Dom­brow­ski im Auf­wind. Mit der höchs­ten Trai­nier­li­zenz aus­ge­stat­tet (A-Trai­ner) und häu­fig als Leh­ren­der vom HTV und DTV ein­ge­setzt: stets auf dem aktu­ells­ten Stand, stets von hoher Qua­li­tät und bei den Kin­dern beliebt – was will man mehr?

Die Basis im Erwach­se­nen-Tanz­sport bil­det wei­ter­hin der Gesell­schafts­tanz: 3 Grup­pen, eine davon mit zwei Übungs­lei­tern extra für Anfän­ger geeig­net, wer­den ange­bo­ten. Eine wei­te­re Grup­pe wid­met sich dem New Vogue – die aus­tra­li­sche Art, Stan­dard­tän­ze zu inter­pre­tie­ren, als Grup­pen­tän­ze.

 

Nach den ers­ten Auf­trit­ten zu Beginn der acht­zi­ger Jah­re und einer län­ge­ren Pau­se danach hat unser TSC seit Ende der neun­zi­ger Jah­re wie­der Tanz­for­ma­tio­nen. Zunächst wur­de eine Late­in­for­ma­ti­on gebil­det, spä­ter kam eine Stan­dard­for­ma­ti­on hin­zu. Bei­de For­ma­tio­nen ver­tra­ten erfolg­reich die Rot-Weiß-Far­ben unse­res Clubs, zeit­wei­se auch mit A- und B-Teams. Unse­re Stan­dard-A-For­ma­ti­on ist als über­haupt ers­tes Team unse­res Clubs in die 2. Bun­des­li­ga auf­ge­stie­gen und hat dort als New­co­mer 2007 einen aus­ge­zeich­ne­ten 3. Platz ertanzt. Die Stan­dard­for­ma­ti­on hat sich inzwi­schen auf­ge­löst, wäh­rend die Late­in­for­ma­ti­on all die Jah­re durch­ge­hal­ten hat – jedoch mehr­fach mit Mit­glie­der­schwund zu kämp­fen hat­te. Um den Late­in­for­ma­ti­onstän­zern eine bes­se­re Per­spek­ti­ve zu geben, jen­seits des “ob es über­haupt für ein start­fä­hi­ges Team reicht”, und sowohl die Wei­ter­ent­wick­lung der erfah­re­nen Tän­zer als auch den ste­ti­gen Ein­stieg von Neu­lin­gen zu ermög­li­chen, haben wir uns der For­ma­ti­ons­ge­mein­schaft Rhein-Main ange­schlos­sen: Zusam­men mit ande­ren Ver­ei­nen ent­steht ein grö­ße­rer Pool von Tän­zern, so dass stets meh­re­re Teams je nach Kön­nen und Trai­nings­ver­mö­gen den Teil­neh­mern offen ste­hen. Eine sport­li­che Wei­ter­ent­wick­lung mit dem A-Team in der Bun­des­li­ga, aber auch ein Kür­zer­tre­ten wäh­rend schu­li­schen oder beruf­li­chen Belas­tun­gen, wenn nicht mehr so viel Zeit für das Trai­ning bleibt, der Wie­der­ein­stieg nach der Baby-Pau­se im All-Star-Team: Alles ist mög­lich!

Doch auch unse­re Ein­zel­tur­nier­paa­re sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sieg­reich gewe­sen. Meh­re­re Hes­sen­meis­ter­ti­tel sind nach Rüs­sels­heim gegan­gen. Dar­über hin­aus haben unse­re Tur­nier­paa­re in vie­len Tur­nie­ren im gesam­ten Bun­des­ge­biet acht­ba­re Ergeb­nis­se erzielt, was nicht zuletzt auf unse­re qua­li­fi­zier­ten Trai­ner und guten Trai­nings­be­din­gun­gen zurück­zu­füh­ren ist.

Ein High­light in jedem Herbst ist das Tanz-Kalei­do­skop in der Rüs­sels­hei­mer Groß­sport­hal­le. Dort prä­sen­tie­ren alle Grup­pen des TSC  ihr Kön­nen und zei­gen Aus­schnit­te aus ihrem Übungs­pro­gramm. Hier geht es nicht um Wett­kampf oder Auf­stiegs­punk­te, son­dern ein­zig und allein dar­um, dem Publi­kum aus Rüs­sels­heim und Umge­bung einen ver­gnüg­li­chen Nach­mit­tag bei frei­em Ein­tritt zu berei­ten. Und für unse­re Kin­der- und Jugend­grup­pen sowie für die Grup­pen, die nicht an Tur­nie­ren teil­neh­men, eine groß­ar­ti­ge und gern genutz­te Mög­lich­keit, sich ein­mal öffent­lich dar­zu­stel­len.

 

Unse­re regen Akti­vi­tä­ten haben auch beim Hes­si­schen und beim Deut­schen Tanz­sport­ver­band Auf­merk­sam­keit erzielt. Infol­ge­des­sen wird unser Club seit Jah­ren regel­mä­ßig mit der ehren­vol­len Auf­ga­be der Aus­rich­tung von Tanz­sport­meis­ter­schaf­ten beauf­tragt. Auch der 16-Plus-Pokal, das Kin­der- und Jugend-Groß­tur­nier der Hes­si­schen Tanz­sport­ju­gend wird häu­fig von unse­rem Ver­ein aus­ge­rich­tet: Fast die Hälf­te der Ver­an­stal­tun­gen fan­den in der Groß­sport­hal­le statt!

Das alles gelingt nur dank des uner­müd­li­chen Ein­sat­zes unse­rer Trai­ner, der ehren­amt­lich Enga­gier­ten im Vor­stand und in den ein­zel­nen Tanz­sport-Berei­chen sowie der zahl­rei­chen Hel­fer aus den Rei­hen unse­rer Mit­glie­der. Wir dür­fen stolz dar­auf sein, so aus klei­nen Anfän­gen her­aus zu dem erfolg­rei­chen Club gewach­sen zu sein, der wir heu­te sind. Allen, die dazu bei­ge­tra­gen haben, gebührt an die­ser Stel­le ein herz­li­ches Dan­ke­schön. Und wir laden unse­re neu­en Mit­glie­der ein, sich eben­falls in unse­ren Club ein­zu­brin­gen und an unse­ren Ver­an­stal­tun­gen mit­zu­wir­ken. So ler­nen sich auch Mit­glie­der aus unter­schied­li­chen Grup­pen ken­nen und wir kön­nen wirk­lich “ver­eint” gemein­sam das Ver­eins­le­ben gestal­ten.

 

Haben wir Ihr Inter­es­se geweckt? Möch­ten Sie Nähe­res über uns erfah­ren? Wol­len Sie in eine unse­rer Grup­pen unver­bind­lich “hin­ein­schnup­pern”? Dann infor­mie­ren Sie sich auf unse­rer TSC-Home­page über uns und kli­cken Sie die ent­spre­chen­den Menü­punk­te an. Wir freu­en uns auf Sie.

 Kategorie/Altersgruppe Wochen­ta­ge Uhr­zeit
Kids & Teens:  
Kin­der­tan­zen (3−4 Jah­re) Don­ners­tag 14:30 – 15:15 Uhr
Kin­der­tan­zen (5−7 Jah­re) 15:15 – 16:00 Uhr
Dance for Kids (ab 8 Jah­re) 16:00 – 17:00 Uhr
Hip-Hop + Break Dance (nur für Jungs) 17:00 – 18:00 Uhr
Hip-Hop (ab 12 Jah­re) Wett­kampf­grup­pe 18:00 – 19:00 Uhr
Leis­tungs­grup­pe Mäd­chen 19:00 – 20:00 Uhr
Bal­lett:  
Kin­der I – ab 5 Jah­re – Anfän­ger Mitt­woch 14:00 – 15:00 Uhr
Kin­der II – ab 7 Jah­re – Mit­tel­stu­fe 15:00 – 16:00 Uhr
Kin­der III – ab 9 Jah­re – Mit­tel­stu­fe 16:00 – 17:00 Uhr
Kin­der + Jugend­li­che IV – ab 11 Jah­re
Fort­ge­schrit­te­ne & Wie­der­ein­stei­ger
17:00 – 18:00 Uhr
Video­clip-Dan­cing:  
Video­clip-Dan­cing “Dance Fla­mes” Frei­tag 17:00 – 18:00 Uhr

 

Ort:

tg Sport­zen­trum – Tanz­sport & Gym­nas­tik­hal­le (rechts)

 

Für Erwach­se­ne bie­ten wir neben Gesell­schafts­tanz, Tur­nier- und For­ma­ti­ons­tanz in Stan­dard und Latein, Jazz­tanz, Ori­en­ta­li­scher Tanz, Fla­men­co auch ver­schie­de­ne Kurs- und Work­shops an:

Trai­nings­zei­ten
tg - Tanzen
X
X